FERTIG, LOS!
Florian Wille:


Steckbrief von Flo

Vorname/Name: Florian Wille
Spitzname: Flo, Flori, Olf
Geburtsdatum/-ort: 07.10.1986, München
Geschwister: Die kleine Vreni und der kleine aber ältere Tobi
Vergeben: ja
Haustiere: nein
Wohnort: München
Sternzeichen: Waage - ich möchte betonen, dass ich meinen Aszendenten nicht weiß
Größe: einssechsundachzig
Augen-/Haarfarbe: BLOU, blond
Hobbys: Pflanzen, Blumen, Erde, Sonne
Hast du Tattoos oder Piercings: nein
Was war dein Lieblingsfach in der Schule: Chemie und Mathe
Was war dein Hassfach in der Schule: die Anderen
Aktuelle Lieblingsband: Arcade Fire
Aktueller Lieblingssong: Depeche Mode - Wrong
Idole oder Vorbilder: Depeche Mode
Mein 1. selbst gekauftes Album: Papa Roach
Mein 1. Konzertbesuch: Lenny Kravitz (bei Rock im Park)
Lieblingsfilm: Blade Runner
Lieblingsbücher: Die Marquise von O., Herr Lehmann, Das große Buch der Pflanzenkunde, Die Physiologie des Menschen
Lieblingsland: Italien
Achtest du mehr aufs Aussehen oder mehr auf den Charakter? Bei mir: beides ein wenig
Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? :-) …Hach, dass ich damals so was geschrieben habe ts ts
Wie würdest du dich mit drei Worten selbst beschreiben? sportlich, pflanzenliebend, schlagzeugend, Uni und Band
Gute Eigenschaften: zurückhaltend & bescheiden, freundlich, treu, begeisterungsfähig, ehrlich
Schlechte Eigenschaften: zurückhaltend & bescheiden, "verplant", leicht zu verunsichern.
Was schätzt du an den anderen Bandmitgliedern: Sagen, was sie denken. Man kann sich auf sie verlassen. Einfach drei Supertypen!
Was würdest du lieber sein: reich und unglücklich oder arm und glücklich? siehe nächste Frage
Wo siehst du dich selber in zehn Jahren? Ich werde reich & glücklich mit der Idee, Milch mit Kohlensäure zu verkaufen!
Ich wünsche mir: Endlich Sommer!
Lebensmotto: Ordentlich Senf auf die Wurst!

Ein Song...

… der dich traurig macht:
Monta – I’m Sorry

… der dich glücklich macht: Gorillaz – Feel Good Inc.

… der dir live besonders gut gefallen hat: Depeche Mode – Enjoy The Silence

… den du hörst, wenn du wütend bist: Klaxons – It’s Not Over Yet

… bei dem du [meistens]sofort gute Laune kriegst: Vampire Weekend – Oxford Comma

… der nicht auf deutsch / englisch ist: Maelo Ruiz – Te Va A Doler

… der von einer Frau gesungen wird: Metric – Gimme Sympathy

… bei dem du nicht still sitzen kannst: Desireless – Voyage Voyage

… deiner Lieblingsband(s): Arcade Fire – Ready To Start

… eines Solokünstlers: Thom Yorke – The Eraser

… von einem Soundtrack: Kill Bill Soundtrack: Bang Bang

… den du hast, aber nicht magst: Bela B – Altes Arschloch Liebe (weiß aber auch nicht warum ich den habe)

… den du als Kind mochtest: Die Prinzen - Fahrrad

… den viele mögen, du aber hasst:

… der dich an deine erste große Liebe erinnert: The Beatles – I Wanna Hold Your Hand

… den du ununterbrochen hören kannst: Depeche Mode – It’s no good

… den du gerne beim Autofahren hörst: Editors - Munich

… der dir was bedeutet:

… zum Einschlafen:

… dessen Text auf dich zutrifft:

… den du liebst: Moderat – A New Error

… den du gerne beim Aufstehen hörst: Klaxons – Golden Skans

… zum Küssen:

… dessen Text du magst, die Melodie aber nicht so sehr: höre nicht auf den Text hö hö

… der deiner Meinung nach zu kurz ist: Guns N Roses – November Rain

… von einem Interpreten, den du sonst nicht hörst: Polarkreis 18 – Allein, allein

… der dich an einen Urlaub erinnert: Eminem & Rihanna – I Like The Way You Lie

… bei dem deine Freunde an dich denken müssen: Blur – Country House

… der dich träumen lässt:

… der für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht:

… bei dem du an jemand bestimmtes denken musst:

… den du zu den besten aller Zeiten zählen würdest:



______________________________________________

Es werden nun Fakten bekannt gegeben über diesen Flo, Schlagzeuger und Liebhaber, dass einem beinahe die Prothese in die Suppenschüssel fällt. Denn jeder glaubt ihn zu kennen, doch kaum einer kennt ihn wirklich. Dabei ist es ein Einfaches sich von einem Highlight zum nächsten zu hangeln und dabei die Details getrost auszulassen. Es beginnt bei seinem Namen. Flo...Florian...Flori...Flora...Durch primitivstes Buchstabenvertauschen und -weglassen haben wir uns vorgekämpft zu einem essentiellen Bestandteil des Flo. Der Liebe zu den Blumen. Es wird einem das Herz ganz weich, wenn man ihn von seinem Mittagessen aufspringen sieht, als ginge es um Sekunden, wie er zur Sprühflasche hechtet, um dem traurigen Basilikum am Fensterbrett gerade noch rechtzeitig die rettende Feuchtigkeit entgegenzusprühen. Und auf die Kaffeeplantage in seinem Zimmer könnten columbianische Bauern glatt neidisch werden. Begegnet man Flo auf der »normalen Ebene« meint man, er hat die Ruhe weg. Vielleicht holt er sich genau diese Ausgewogenheit aber durch ungestüme Energieausschreitungen auf der »speziellen Ebene«. Diese kann in zwei Kategorien unterteilt werden:
1. Das Schlagzeug spielen. Nicht selten wird Flo konstatiert, er ficke seine Bassdrum - aber ordentlich! Er wurde früher oft von seinem großen Bruder gepiesackt und war leider zu klein, um sich zu wehren. Als die Eltern das nicht mehr mit ansehen konnten, kauften sie ihm ein Schlagzeug, damit er auch was zum Eindreschen hat.
2. Das Chocos essen. Jeder kennt die Kelloggs Chocos. Und jeder kennt Kolibris. Flo ist der Überzeugung, es würden die Chocos weich werden, wenn sie nicht in Sekundenschnelle wieder aus der Milch herausgelöffelt werden. Dazu benutzt er einen kleinen Löffel auf den maximal ein Choco gleichzeitig draufpasst. Hätte man eine Zeitlupenkamera, könnte man eventuell die Löffelbewegungen aufzeichnen.
Für den letzten Fakt zu Flo widmen wir uns seinem Nachnamen. Er lautet »Wille« und ist nicht selten in entzückende Wortspiele verpackt worden. Wer das große Familienhaus kennt, wird sich früher oder später, beim Warten an den Türklingeln fragen, warum manche im Haus »Wille« und wiederum andere »Eissfeldt« heißen. Es fällt einem Jugendlichen mit sozio-kulturellem Hiphop Hintergrund sofort auf, dass es doch einen Rapper gibt der »Eissfeldt« heißt. Und die scherzhaft gemeinte Frage, ob der Flo denn mit dem verwandt sei, wird bejaht.

(c) Quelle: http://www.fertiglos.com/?MENU=Flo