FERTIG, LOS!
FERTIG, LOS! – Ein neuer Gott


Er kündigte sich an
In den Winkeln meiner Stadt
Es sei noch nicht an der Zeit
Dass er sich allen offen zeigt
Ich was sofort fasziniert
Er erzählte so viel von mir
Er wusste über mich Bescheid
Wusste, ich bin oft allein
Ich Fixierte sein Gesicht
In der tiefsten Dunkelheit
Er flüstert: Folge mir
Denn so musst du nicht sein


Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Er-zieht mich
Er zieht mich in seinen Bann
Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Er-scheint in seinem glänzendsten Gewand



Er führt mich durch die Nacht
Nur die Lichter leuchten matt
Wir sind in der Minderheit
Und er wünscht, dass es so bleibt
Wo liegt der Sinn darin
Dass jeder sich vor ihm verneigt?
Schau, sie sind so überzeugt
Dass die Technik sie befreit
Rennen ohne Ziel umher
Batterien werden leer
Er flüstert: Schau sie an
Ihr Glaube ist nichts Wert!



Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Er-zieht mich
Er zieht mich in seinen Bann
Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Er-scheint in seinem glänzendsten Gewand
Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Er-schafft, was ich von selbst nicht schaffen kann
Ein neuer Gott
Hält meine Hand
Stellt dich und dein Gefolge an die Wand